Vorverkauf-Tickets gibt es ausschließlich online über unsere Homepage (http://ssb-festival.de/) zu kaufen. Die Preise sind gestaffelt nach Menge und Zeit, wer früh kauft kauft günstiger. Die Tickets werden per eMail nach Zahlung zugeschickt.

Kauft bitte keine Tickets oder vermeintliche Einlaßbänder in Zügen, Bahnhöfen oder sonst wo. Diese sind üblicherweise Fälschungen und dann gibt es dicke Tränen am Einlass.

Schreibe uns bitte an tickets@ssb-festival.de oder antworte einfach auf die E-mail mit der Bestellbestätigung. Wir kümmern uns dann darum.

Können wir natürlich, kein Problem. Am Besten antwortest Du auf die Bestellbestätigung, die Du bei Bestellung von uns erhalten hast, oder Du meldest Dich bei tickets@ssb-festival.de. Dann schicken wir Dir die Tickets nochmal per Mail zu.

Wir nehmen keine Tickets zurück, aber du kannst es natürlich weiterverkaufen/-geben. Unsere Tickets sind nicht personalisiert und damit wie Bargeld zubehandeln. Sie können einfach an Freunde übergeben werden. Wer ein gültiges Ticket hat, kommt rein. Wir raten Euch aber dringlichst vom Kauf über Drittanbieter ab, da es jedes Jahr immer wieder zu Fälschungen kam und Ihr auch sicher durch den Einlass kommen sollt.

Wir planen mit einer Barkasse, jedoch haben wir ein begrenztes Ticketkontingent. Bitte schaut deshalb auf unserer Homepage und auf Facebook vorbei, dort geben wir Bescheid, sobald wir ausverkauft sind.

Ja, diesen gibt es durchaus, vor allem wenn wir vor Festivalbeginn bereits ausverkauft sind. Deshalb empfiehlt es sich, vor allem dieses Jahr noch ein Ticket im Vorverkauf zu kaufen. Mit einem gültigen VVK-Ticket kommt man immer rein. Daher schlagt zu und sichert Euch Tickets!

Nein, weder unser Eintritt wird günstiger, noch haben wir Tagestickets. Auch 5min vor Schluss kommt man nicht günstiger oder umsonst rein. Im Interesse unserer Gäste, die über ein ganzes Wochenende bei uns sind, wollen wir die zauberhafte Stimmung nicht mit kurzzeitigen Zuschauern/Tagesgästen kaputt machen. Es tut uns sehr leid, falls Ihr nicht so viel Zeit haben solltet, jedoch hoffen wir, es klappt dann im kommenden Jahr. Wir möchten, dass Ihr Euch ebenfalls so viel Zeit nehmt, wie wir uns für Euch nehmen, um komplett in die verzaubernde Atmosphäre eintauchen zu können.

Jeder darf auf die SimSalaBoom.

JEDOCH ist das Festival in diesem Jahr ausschließlich für Besucher über 18 Jahren!

 Eine Teilnahme unter 18 Jahren ist deshalb ausschließlich in Begleitung eines Elternteils/Erziehungsberechtigen möglich.

Wir führen am Einlass eine Ausweiskontrolle durch und können keine Ausnahme machen.

Falls jemand unter 18 Jahren allein auf unserem Festival unterwegs ist, sind wir leider dazu gezwungen, die Person des Geländes zu verweisen und die Erziehungsberechtigen zu informieren. Im schlimmsten Fall sind wir leider dazu angehalten die Behörden zu verständigen und das versaut nicht nur Euch ein zauberhaftes Wochenende, sondern auch uns.

Mutti/Vati kommen sicher auch gerne mit. So ist das, da können wir nichts machen. Habt bitte Verständnis für unsere Situation.

Schau mal auf unserer Webseite http://www.ssb-festival.de unter „Mitmachen“ nach dem passenden Formular, wir freuen uns!

Das Befahren des Festivalgeländes mit motorisierten Fahrzeugen ist ausschließlich zur Anfahrt und zum Verlassen des Campingplatzes und nur im nüchternen Zustand erlaubt. Es darf nur in den dazu markierten Bereichen gefahren bzw. geparkt werden.

Es gilt vorsichtige Schrittgeschwindigkeit auf dem ganzen Gelände. Menschen zu Fuß oder per Fahrrad, Tiere und Fahrzeuge des Veranstalters (z. B. mit Warnblinker) haben immer Vorfahrt.

• Innerhalb der markierten, abgesteckten Flächen kannst Du dein Camp aufbauen.

• Anreise: Ihr dürft bereits ab Donnerstag auf den Campingplatz, wir werden dazu vorwiegend auf unserer Facebook Seite nochmal genauere Infos bekannt geben --> bitte denkt aber daran, dass wir noch immer im Aufbau sind und unsere Baustellen daher Sperrgebiet für Euch sind!

• Abreise: Für alle die noch ausnüchtern wollen, bleibt gern bis Montag. Allerspätestens müsst Ihr jedoch Dienstag nach dem Festival den Platz verlassen, es sei denn Ihr wollt noch beim Abbau mithelfen! Um Euch hierfür zu bewerben, füllt das Helferformular unter "Mitmachen" aus.

• Grillen ist NUR in einem Mindestabstand von 30m zum Wald erlaubt, aufgrund von Waldbrandgefahr. Benutzt außerdem ausschließlich Grills mit Füßen, die nicht mit der Heizfläche auf dem Boden stehen.

• Offenes Feuer ist ebenfalls nur mit einem Mindestabstand von 30m zum Wald erlaubt und nur in einer Feuerschale, welche ebenfalls einen Abstand zum Boden hat. Offenes Feuer muss immer unter Beobachtung sein, geht Ihr weg, macht es bitte aus.

• Wohnwagen, Wohnmobil, Auto, Fahrrad, Boot, Anhänger, Zelt, Plane, wie Ihr nächtigt ist uns egal.

• Normales Campingzubehör / -sitze könnt Ihr natürlich mitbringen, nehmt alles aber auch wieder mit nach Hause!

• Nachbarn auf ein erfrischendes Getränk einladen ist erwünscht!

• Musikanlagen, Stromgeneratoren sind nicht auf den Campingflächen erwünscht -> Ruhezone! Wir haben ausreichend Musik für Euch parat, Ihr braucht nichts mitzubringen.

• Leichtentzündliche Brennstoffe in Kanistern über 5l (z.B. Benzin), Ausnahme ist Brennstoff für Feuerkünstler

• Haushalts-Möbel, die bleiben in den meisten Fällen als Sperrmüll zurück und unser Acker ist keine Müllhalde!

• Mitgebrachte Chemieklos, die zurückgelassen werden.

• Abstecken von riesigen Flächen für Freunde, die noch kommen, ist okay für 1-2 weitere Auto/Zelte, aber bitte nicht mehr!

• Andere Menschen verärgern! Seid lieb zueinander, habt Spaß, passt aufeinander auf und feiert zusammen!

• Zweige, Stämme oder Äste aus dem Wald zu schleppen oder gar von lebenden Bäumen/Pflanzen abzureißen, geht gar nicht! Das Forstamt, der Wald und die Natur wird es euch danken, wenn ihr das sein lasst!

• Gegenstände, die ihrer Verwendung nach geeignet sind Menschen Angst zu machen oder sie zu gefährden. Komisch, dass man das schreiben muss, aber Schwerter, Macheten, lange Messer, Kettensägen, Sensen, Schlagwaffen und so was, bleiben bitte zu Hause. Das gilt selbstverständlich auch für alle Gegenstände, die unter das Waffengesetz fallen.

• Wir sind ein vielfältiges, buntes und friedliches Festival, welches jegliche Diskriminierung (Sexismus, Homophobie, Rassismus etc.) oder jegliche Art von Gewalt nicht duldet. Wer sich nicht daran hält, wird des Platzes verwiesen bzw. kann gleich zu Hause bleiben.

Glasflaschen sind generell erlaubt, geht jedoch sorgsam damit um und passt auf, dass mögliche Scherben niemanden verletzen. Es sind viele Besucher auf unserem Acker barfuß unterwegs, also gebt Acht aufeinander und teilt mit Euren Nachbarn, so lernt man tolle Leute kennen.

Klar, oder wo meinst Du kommt das Licht und die Musik her? Aber es ist auch nur für Musik und Licht gedacht, für unsere Gäste können wir keinen Stromanschluss anbieten. Handys können mit freundlichem Fragen ggf. an den Bars oder Ständen geladen werden. Wer sich einfach so an unseren Stromverteiler anhängt kriegt Ärger mit unserem StromMotz! Unterlasst das bitte, falls deshalb eine Sicherung rausfliegt und die Anlage hochgeht wird es richtig richtig teuer.

Benötigt Ihr aus medizinischen/gesundheitlichen Gründen Strom, (Kühlung Medikamente, etc.) wendet Euch bitte rechtzeitig vorher an info@ssb-festival.de, damit wir eine Lösung finden können.

Klar, die Bars haben kostengünstiges Trinkwasser in großen PET-Flaschen zum Verkauf im Bestand. Wir können jedoch kein kostenloses Trinkwasser anbieten, da wir auf dem Gelände keine Trinkwasserleitung haben und diese auch nicht anderweitig ersetzen können. Unser Duschwasser kommt aus einem eigens gebohrten Brunnen, der bis auf erhöhte Nitrat-Werte, (schmeckt dadurch sehr metallisch) keine weitere Belastung aufweist, jedoch somit nicht als Trinkwasser ausgewiesen werden kann. Wir machen von dem Wasser der Rögnitz und auch vom Brunnenwasser weitere amtliche Analysen, damit Ihr ohne Bedenken Baden/Duschen könnt. Sollte sich etwas an dem Status des Wassers ändern, geben wir dies bekannt. Ansonsten gibt es Trinkwasser an unseren Bars zu kaufen.

Ja, man kann in der wunderschönen Rögnitz die längs am Gelände vorbeiläuft, baden gehen. Die Wassertiefe beträgt max. circa 1,50m. Wir bauen extra Badestellen mit Treppen. Bitte nutzt diese, damit die Uferkante heil bleibt. Die spaßigen Rettungsringe sind eine neue Auflage, bitte lasst sie einfach hängen und amüsiert Euch so darüber. Ohne Rettungsringe müssen wir die Badestellen schließen. Wenn Ihr Seife benutzen wollt, dann benutzt bitte ökologische Kernseife (gibts preiswert in der Drogerie und ist gut für die Haut). Das ist ein natürlicher Fluss, der mag keine künstlichen Duftstoffe und solchen Kram!

Klar, darfst Du nackig baden machen viele bei uns. Auf den Floors mag das aber nicht jeder, deshalb nehmt Rücksicht und zieht Euch lieber etwas an.

Wir bieten kostenlosen Zugang zu kalten Duschen, die aus unserem Brunnen gespeist werden. (Kein Trinkwasser, siehe oben „Gibt es Trinkwasser auf dem Gelände?“) Wieschon beim Baden im Fluss gilt auch hier, bitte benutzt ökologische Kernseife. Der Acker mag chemische und künstliche Inhaltsstoffe einfach nicht, genauso wenig wie unser Flüsschen, die Rögnitz.

Ja, die haben wir und diese befindet sich zentral auf dem Platz in der Nähe der Sanitäter. Rollifahrer seien aber darauf hingewiesen, dass sich unser Festival auf einem Acker, bzw. einer Wiese befindet. Der Boden ist dementsprechend nicht unbedingt rollstuhlfreundlich, dennoch hatten wir schon einige Rollstuhlfahrer zu Gast.

Das Anfertigen privater Ton/Film/Fotoaufnahmen mit normaler Hobby-Ausrüstung ist erlaubt. Beachte bitte, dass einige Menschen sich von Kameras gestört fühlen und dies nicht möchten. Filme bzw. fotografiere diese Menschen dann auch nicht oder frag vorher nach! Absolut nicht erlaubt ist das Filmen von Rettungseinsätzen oder wenn es Menschen schlecht geht, Ihr wollt in solchen Situationen sicher auch nicht gefilmt oder fotografiert werden! Respektiert dies bitte! Für kommerzielle Ton/Filmaufnahmen siehe „Ich bin von der Presse, kriege ich Zugang zum Gelände?“.

Nein! Erstens fühlen sich viele Menschen dadurch beobachtet bzw. gestört und zweitens möchten wir nicht, dass jemand sowas auf den Kopf kriegt. Bitte lasst Eure Drohnen also zu Hause.

Wir freuen uns, wenn Du über uns berichten möchtest. Wende Dich bitte am besten einige Wochen vorher an info@ssb-festival.de für eine Presseakkreditierung. Wir sind schon ein paar Wochen vor dem Festival in der Aufbauphase, daher meldet Euch bitte so früh wie möglich!

Schnell zu den Sanis! Wenn Du beweglich eingeschränkt bist, bitte jemanden Dir die Sanis zu schicken, oder sprich die Bars bzw. Security an, damit sie per Funk die Sanis zu Euch rufen können. Bitte keine falsche Scham, die Sanis wollen Euch helfen und freuen sich natürlich auch, wenn Ihr Ihnen nett gegenübertretet.

Achtet bitte unbedingt auf Andere, die sich vielleicht nicht mehr selbst helfen können!

Wende Dich am besten an unseren Bars oder bei der Security. Für Ticketprobleme ist der Einlass zuständig. Leute mit Funkgeräten und Westen können notfalls auch weiterhelfen. Bitte seht davon ab Euch an den Bühnen zu melden! Dort ist es eh meistens viel zu laut und außerdem sind während der Festivalzeit, alle im Stress!

Niemanden! Wir haben einfach zu viel zu tun für telefonische Gespräche und Nachfragen. Bitte lies Dir deshalb diese FAQ’s genau durch oder schau auf unserer Facebook-Seite nach. Wenn du keine Antwort auf deine Frage findest, schreibe uns an info@ssb-festival.de oder über Facebook.

Am besten fragst Du bei den Bars nach, ob jemand es abgegeben hat oder am Einlass. Falls Du vor Ort kein Glück hattest, melde Dich bitte bei unserer Findefüchsin unter: fundbuero@ssb-festival.de

Wundere Dich aber nicht, da wir noch einige Zeit nach dem Festival abbauen und dabei immer wieder neue Dinge finden, kann es etwas dauern bis wir antworten.

Dann fliegst Du mit einem Hausverbot und miesem Karma wieder raus! Einer der größten Kostenpositionen wurde notwendig, weil einige Menschen meinen, sie könnten alle ehrlichen Besucher und uns hintergehen.

Das SSB-Team ist traurig und stinksauer, dass wir mit teuren Zäunen, Teile des Geländes verschandeln und radikal abgrenzen müssen, Lichtmasten und mehr Security brauchen!

Für Menschen, bei denen der Geldbeutel etwas knapper bemessen ist, bieten wir die Möglichkeit sich mit einzubringen. Als Helfer kannst Du uns gern beim, z.B. Aufbau/Abbau helfen, dabei wirst Du sogar verpflegt und bekommst nach getaner Arbeit dein Ticket zurückerstattet.

Das SSB-Team arbeitet ehrenamtlich das ganze Jahr über für dieses wunderschöne Festival und wir erwarten deshalb, dass unsere Arbeit dementsprechend respektiert wird. Wir sind kein kommerzielles Festival, sondern ein Gemeinschaftsprojekt, wenn du also wenig oder kein Geld hast, freuen wir uns, wenn du dich engagierst, uns hilfst und kreativ mitwirkst. Anmelden kannst du dich dazu auf unserer Homepage unter „Mitmachen“.

Ticketkauf ab 18 Jahren!